push the button

Eine Installation von Juri Gottschall und Matthias Singer

Cushiest Slideshow Demo
 

Die Fotobox/Photobooth "Push the button" ist eine außergewöhnliche Installation, die es den Gästen auf Veranstaltungen ermöglicht, sich selbst zu fotografieren. Sie besteht aus einem abgetrennten Bereich, der mit einem Vorhang oder Ähnlichem vom restlichen Raum getrennt ist. Eine Markierung auf dem Boden zeigt den optimalen Standpunkt für ein Foto.

Der offene Eingang stellt eine Verbindung zum Raum her und Gäste können sich am Geschehen beteiligen bzw. werden wie von selbst mit einbezogen. Trotzdem vermittelt die Fotobox durch ihre Abtrennung und die geringe Größe den Charakter eines privaten Raumes und regt damit zum Ausprobieren und Experimentieren an. Die Besucher fühlen sich – trotz des offensichtlichen Vorhandenseins einer Kamera – unbeobachtet. Die entstehenden Fotos haben so nicht den Charakter von Passbildern, sondern können eine gute Alternative zu den üblichen, allgegenwärtigen „Partyfotografien“ sein.

Durch den von den Gästen selbst betätigten Auslöser, zeigen sich die Menschen so, wie sich sich selbst gerne sehen und werden nicht vom Fotografen in unnatürliche Posen gedrängt. Das Ergebnis sind authentische Fotografien, die sich durch den statischen Hintergrund nur auf das Hauptmotiv konzentrieren. Die zeitliche Zuordnung ermöglicht zudem eine chronologische Dokumentation des Abends.

Anders als bei anderen Fotoboxen, werden bei einer Betätigung des Auslösers mehrere Fotos innerhalb weniger Sekunden gemacht, die durch verschiedenfarbige Beleuchtung klar voneinander zu unterscheiden sind. So kann auf dem fertigen Bild Bewegung sichtbar gemacht werden. Das Ergebnis sind sehr lebendige, künstlerisch interessante Fotos, die einen zeitlichen Ablauf darstellen.

Die ganze Installation kann gemietet und an fast jedem Ort eingesetzt werden, gerne auch für private Veranstaltungen. "Push the button" ist kein abgeschlossenes System und kein starrer Fotoautomat, sondern wird je nach Anforderung individuell aufgebaut. Deshalb sind auch immer Anpassungen möglich, wie z.B. Live-Streaming ins Netz, Darstellung der Bilder auf einer Leinwand oder das Ausdrucken der Fotos vor Ort. Die eingesetzten Farben können ebenfalls individuell angepasst werden. Auch zu Werbezwecken wurde "Push the button" schon erfolgreich bei Großveranstaltungen eingesetzt.

Unser Anspruch ist es bei dieser Installation, die Rolle des Fotografen einmal aus der Hand geben zu können ohne dabei auf Qualität und künstlerische Vielfalt verzichten zu müssen. "Push the button" ist von einem Fotografen in Zusammenarbeit mit einem Lichtkünstler konzipiert und konzentriert sich nur auf das Wesentliche: das Bild. Es gibt deshalb auch keine bunten Hintergründe oder Requisitenkisten mit übergroßen Sonnenbrillen und Federboas. Wer das sucht, darf sich gerne an einen der zahlreichen Spaßfotografen wenden.
Wer allerdings eine schlichte Installation haben möchte, die jede Veranstaltung auflockert und unverwechselbare Ergebnisse produziert, dessen Anfrage erwarten wir mit großer Freude. Der Spaß kommt dann ganz von selbst.

Juri Gottschall und Matthias Singer

Weitere Informationen, Referenzen und Preise auf Anfrage.